Die Emission digitaler Wertpapiere ist eine Teamleistung.

Wir nutzen die Expertise unserer Partner, um eine reibungslose und rechtskonforme Strukturierung Ihres digitalen Wertpapiers zu gewährleisten. Dazu gehört auch ein regelmäßiger Austausch mit den Aufsichtsbehörden.

Bei  einem Token handelt es sich um ein einzigartiges Digitale Objekt, eine Wertmarke, vergleichbar mit einer Geldmünze, einem Geldschein, oder eben einer Wertpapierurkunde in der physischen Welt. Diese einzigartigen Digitalen Objekte sind eine wesentliche Innovation die mit der Bitcoin Blockchain das Licht der Welt erblickt hat. Dadurch wurde erstmals die Übertragung von Eigentumsrechten an digitalen Objekten im Internet direkt zwischen zwei Akteuren möglich.

Die Token “leben” auf einer Blockchain. Das ist eine auf mehreren Rechnern in einem Netzwerk (= Knoten) verteilte Datenbank in der die Eigenschaften der Wertpapiere, Eigentumsrechte und Transaktionen dokumentiert, automatisch (durch einen sogenannten Konsens-Mechanismus) mit mehreren Kopien in einem Netzwerk synchronisiert sowie jeweils mit einem Zeitstempel versehen kryptografisch gesichert abgespeichert werden. Das geschieht durch Zusammenfassung mehrerer Transaktionen zu “Blöcken”. Insgesamt entsteht so eine “Single Source of Truth” und Transaktionen sowie (je nach Art der Blockchain ggfs. pseudonyme) Eigentumsverhältnisse werden auditierbar. Ein Wertpapier wird so zum digitalen Wertpapier das über das Internet emittiert, verwahrt und gehandelt werden kann. Man spricht auch von Security Token Offerings (STO).

Das wurde seit dem Bitbond STO in 2019 in Deutschland mehrfach realisiert, zuletzt zum Beispiel mit der Emission des Genussrechts der Tomorrow Bank, die auf der technische Plattform unseres Partners Cashlink basiert. <In Deutschland und weltweit wird der gesetzliche Rahmen weiterentwickelt um digitale Wertpapiere noch einfacher zu ermöglichen.

Die Entwicklung im Bereich der Digitalen Wertpapiere ist in etwa vergleichbar mit der im Bereich des Vertriebs und der Nutzung von Musik- und Videoinhalten. Sie folgt dem Muster: first slowly, then suddenly: Diese hat zum Beispiel zum kometenhaften Aufstieg von Streaming Services und dem raschen Bankrott des Videoverleih-Giganten Blockbuster geführt.

Software eats the world.

Durch Digitale Wertpapiere wird es für Emittenten zum Beispiel möglich:

  • den klassischen Investorenkreis international auszuweiten, z.B. auf die breitere internationale Fan-Community, generell digital-affine Privatinvestoren und Mittelstandsunternehmer/Unternehmen,
  • direkt mit einem breiteren Kreis potenzieller Investoren weltweit in Kontakt zu treten und diesen langfristig zu halten,
  • Synergien mit der Liquiditeam Fan-Engagement-Lösung zu realisieren: die Wertpapiere können beispielsweise mit den Utility Token der Liquiditeam Fan Plattform gekoppelt werden,
  • die Kosten- und Geschwindigkeitsvorteile einer Digitalen Emission zu nutzen

Investoren können:

  • Digitale Wertpapiere sehr einfach erwerben,
  • Digitale Wertpapiere 24/7 global handeln, sehr bald auch auf regulierten Märkten, die weltweit durch etablierte Börsenbetreiber wie die Börse Stuttgart oder die Deutsche Börse aufgebaut werden,
  • den Zugang zu Asset-Klassen erhalten, die bisher nur Großinvestoren zugänglich waren, z.B. Rechte an zukünftigen Einnahmen, ggfs. Transferrechte.